Griaß Enk!

Vorsatz 1 - wir Hunde sollen nicht alles fressen, was herum liegt

Dieser Wunsch unserer Menschen ist echt berechtigt, seit es diese fiesen Giftköder gibt. Keiner von uns Hunden rechnet doch damit, dass irgendwelche irren Zweibeiner das Gulaschstück mit einer Rasierklinge spicken. Echt gruselig. Wenn unsere Menschen uns also ein Signal geben, etwas liegen zu lassen, sind wir echt gut beraten. Wenn Ihr also zu diesen Staubsaugerhunden gehört und Eure Menschen sich für diesen Kurs interessieren, dann gibt es hier mehr Info´s - mehr zum Staubsauger-Kurs.

 

Vorsatz 2 - wir Hunde sollen nicht so ziehen!

Leider sehen wir immer öfter Hundekollegen, die ihre Menschen echt unangemessen durch die Landschaft ziehen. Es stimmt auch, dass das "an der Leine" gehen wirklich kein natürliches Hundeverhalten ist und dass es nervt. Aber wie beim Fressen - auch hier ist ein Kompromiß nötig, damit unsere Menschen die Nerven nicht wegschmeißen und möglicherweise gar nicht mehr mit uns "Spatz" gehen wollen. Im "Lockere-Leine"-Kurs zeigt Frauchen Euren Menschen viele Übungen rund um die Leine, die sogar Spaß machen. Mit viel gegenseitigem Verständnis hat das beidseitige Herumgeziehe dann bald ein Ende. Das Gute an dem Kurs - Eure Menschen dürfen Euch auch nicht mehr ziehen. Die Kursinfo´s finden Eure Menschen hier.

 

Vorsatz 3 - wir Hunde sollen einfach kommen, wenn die Menschen rufen!

Unsere Menschen hassen es, wenn sie uns rufen und dann in der Landschaft stehen, aber wir tauchen nicht auf. Es ist nicht einmal, dass sie uns unser Vergnügen nicht gönnen, aber sie haben Angst, dass uns etwas passiert. In ihrem Kopf spuken schießwütige Jäger oder ein Unfall mit einem Auto herum. Je besser wir also kommen, desto mehr Freiheit können wir haben. Wenn Euch und Eure Menschen das interessiert, dann bitte diesem Link folgen.